Nachdem die Beleuchtung angebracht wurde, trafen sich 45 Kinder des Kindergartens Vogelnest an der Stallscheune. Sie bildeten einen großen Kreis um den Baum und sangen zunächst einige Weihnachtslieder, bevor sie mit leuchtenden Augen den liebevoll selbstgebastelten Baumschmuck mit Hilfe vom Vorstand von Schwelentrup-aktiv und den Betreuer/innen an den Baum hingen. Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung bekam jedes Kind vom Verein einen Weihnachtsmann.

Seit vielen Jahren stellt Schwelentrup-aktiv zu Beginn der Adventzeit den großen Weihnachtsbaum auf dem Platz vor der Stallscheune auf. Am Tag zuvor wurde er gefällt. Mit Unterstützung von Bernd Mühlenmeier und schweren Gerät konnte der Vorstand den Baum sicher an der verbreiteten Stelle aufstellen. Die Lichterketten werden in den nächsten Tagen installiert, sodass sich die Schwelentruper Bürger schon bald an dem schönen Baum erfreuen können.

Nach mehr als zehn Jahren unter der Leitung von Schwelentrup-aktiv muss zum Jahresende der Bürgerkeller schließen.
Durch einen neuen Besitzerwechsel und der damit verbundenen Vertragsverhandlung, ist es trotz intensivster Bemühungen des Vorstandes nicht gelungen eine Einigung zu erzielen.
Das Bewirtungsteam und der Vorstand von Schwelentrup-aktiv bedankt sich bei allen Gästen, die uns über ein Jahrzehnt die Treue gehalten haben. Dafür vielen Dank.

Vor zwei Jahren hat sich der Vorstand von Schwelentrup-aktiv um das Beet an der Einheitseiche gekümmert und gründlich umgestaltet. Jetzt kann man die Arbeit bewundern.

haben die Pflegepaten am Rondell „Rote Erde“/Großes Feld gezaubert. Der Vorstand bedankt sich bei den Pflegepaten, die das Rondell mit so großen Engagement pflegen und hegen!

Da in Schwelentrup so langsam die großen Tannen rar werden hat Schwelentrup-aktiv beschlossen eine Tanne im Park zu pflanzen. Mit Absprache des Vereins Tiere im Dorf wurde der Platz bestimmt und die Tanne gepflanzt. In ein paar Jahren ist dann ein stattlicher Weihnachtsbaum gewachsen der in der Adventszeit mit Lichterketten behangen und geschmückt wird.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie hat der Vorstand einstimmig beschlossen, dass die Jahreshauptversammlung von Schwelentrup-aktiv leider verschoben werden muss.

Sobald sich die Lage der Pandemie entschärft hat, wird ein neuer Termin für die Jahreshauptversammlung bekannt gegeben.
Wir bitten um Ihr Verständnis!

Der Vorstand

Im Schwelentruper Kurpark waren einige Weg Passagen reparaturbedürftig. Der Splitt war durch Unwettereinflüsse weggeschwemmt worden, sodass die freigespülten Schottersteine für ein erschwertes Gehen sorgten. Die Gemeinde Dörentrup hat „Schwelentrup aktiv“ freundlicherweise und völlig unbürokratisch mit einer Ladung Splitt unterstützt. Der Splitt wurde von Bernhard Utke und Siggi Görke im oberen Teil des Schwelentruper Parks, in der Nähe des Bienenhauses verteilt, sodass dieser Wegabschnitt wieder in einem guten Zustand ist. Die verbleibenden reparaturbedürftigen Wegabschnitte sollen in naher Zukunft instandgesetzt werden. Ein weiteres Projekt ist in Planung. Ein Geländer an der Kuhle am Huppigsberg, an dem Wanderweg A4, ist defekt und muss ebenfalls repariert werden.
Die Materialliste mit u.a. 40 Pfählen ist bereits erstellt. Auf Initiative des Vereins Schwelentrup- aktiv wurden Teile dieses Wanderweges bereits von Dornen und Büschen freigeschnitten, sodass dieser Weg wieder ohne Hindernisse bewandert werden kann.

Einige Bänke im Wanderparadies Schwelentrup waren reparaturbedürftig.

Auf dem Fußweg zum Sportplatz, am Altarstein und an der „Stumpfen Eiche“ (Nähe Krubberg) waren mit Siegfried Görke und Bernhard Utke zwei Mitglieder des Vereins aktiv. Während die Bank zum Sportplatz erstmals komplett mit Planken versehen wurde, waren an den übrigen Bänken Teilerneuerungen bzw. Befestigungen erforderlich

Der zweite Vorsitzender André Utke hat bereits im letzten Jahr Kontakt mit dem Lippe Tourimus aufgenommen, denn die neuen Bohlen für die instandgesetzten Bänke haben wir Lippe Tourismus zu verdanken. Unser Dank gilt besonders Frau Semra Erol, die uns ganz toll unterstützt hat. Teilweise defekt und verblasst wurden die Kunststoffumhüllten Holzplanken ausgetauscht. Die Bänke wurden vor dem Einsatz freigeschnitten und die Schrauben geölt. Die Befestigungslaschen der alten Planken mussten entfernt und an die neuen Planken angebracht werden. Die ehrenamtlichen Helfer mit Siegfried Görke, Wolfgang Förster, Uwe Tünker und Bernhard Utke von Schwelentrup aktiv setzten dabei eigene Transportmittel und Werkzeuge ein. Der erste Vorsitzender Frank Fiebig versorgte das Team zwischenzeitlich mit Kaffee.
Nach gut vierstündigem Einsatz war die Arbeit beendet. Alle Bänke im Kurpark in Schwelentrup haben nun ein einheitliches Aussehen.